Coming back home – to KL. Heimkommen nach Kuala Lumpur.

On our bus trip from the Cameron Highlands to Kuala Lumpur we have another funny and strange experience. Our bus driver is a special kind of guy, he lives in his own world. Suddenly he stops for a break on the highway not telling the passengers why and how long the stop take. Some passengers grab the chance and buy some food.

As the bus suddenly departs without any announcement one Indian passenger tries to make the driver stop since his friend is apparently still in a cafe. He is a bit to quiet and the bus driver ignores him. Then the guy tries it louder and in Malay instead of Hindi language, yet the bus driver does not care. After more effort and going to the front of the bus – and being on the highway already – the driver finally stops and the guy runs back to get his friend. I have never experienced a driver that has cared less if his bus really departs together with its passengers.

20151211_193248Beforehand everyone was asked in which bus terminal in KL he wants to be dropped off. However arriving in the middle of KL the driver suddenly stops and tells everyone to get out. I am so happy this is not our first time in KL and we can quickly figure out where we are. Actually the drop-off point is fine for us, after a few streets we recognize the area in Chinatown where we stayed four years ago. It is raining like hell and we want to find an accommodation as quick as possible.

I suddenly recognize a certain alley and we go in to check the hostel. And indeed it is the same where we stayed back then. A simple and cheap place, yet so familiar. Usually I prefer to visit new places instead of ones I know, but after traveling for a while it feels good to not feel lost. To conclude the evening we visit the same Chinese restaurant as we did in 2011.


Auf unserer Busfahrt von den Cameron Highlands nach Kuala Lumpur haben wir schon wieder ein seltsames und lustiges Erlebnis. Unser Busfahrer ist ein recht spezieller Typ, der in seiner eigenen Welt lebt. Plötzlich hält er an einer Autobahnraststätte an, ohne den Fahrgästen zu sagen warum und wie lange die Pause dauert. Manche nutzen die Gelegenheit und holen sich etwas zu essen.

Als der Bus ohne Vorwarnung plötzlich wieder losfährt, versucht ein indischer Passagier den Busfahrer zum Anhalten zu bewegen, da sein Freund noch in einem Cafe sitzt. Er meldet seine Bedenken etwas zu leise an und der Busfahrer ignoriert ihn. Der Inder probiert es etwas lauter und dann auf Malaiisch anstatt auf Hindi. Den Busfahrer interessiert das nicht. Die Versuche werden noch lauter und energischer, und der Inder geht endlich nach vorne zum Fahrer. Wir sind bereits auf der Autobahn. Aber endlich hält der Fahrer an und der Fahrgast rennt zurück, um seinen Freund zu holen. Ich habe noch keinen Busfahrer erlebt, dem es so völlig egal war, ob er auch alle an Bord hat oder nicht.

Vor der Abfahrt wurde jeder gefragt, zu welchem Busterminal in KL er gebracht werden möchte. Als wir jedoch mitten in der Stadt sind, hält der Bus auf einmal an und der Fahrer meint, alle sollen aussteigen. Ich bin an dieser Stelle ziemlich froh, dass wir nicht zum ersten Mal in KL sind und wir schnell rausfinden können, wo wir uns befinden. Eigentlich hat er uns an einer ziemlich günstigen Stelle rausgelassen und nach einigen Metern erkennen wir die Ecke in Chinatown, wo wir vor vier Jahren auch gelandet sind. Es regnet in Strömen und wir wollen so schnell wie möglich eine Unterkunft finden.

Ich erkenne plötzlich eine gewisse Gasse wieder und wir gehen dort entlang, um im Hostel nach einem Zimmer zu fragen. Es ist tatsächlich das gleiche, in dem wir damals auch geschlafen haben. Einfach und billig, und so vertraut. Eigentlich reise ich lieber zu neuen und unbekannten Orten, aber nach einer gewissen Zeit des Reisens fühlt es nicht auch mal gut an, sich nicht total verloren zu fühlen. Zum Tagesabschluss gehen wir dann auch gleich in das gleiche chinesische Restaurant essen wie damals 2011.

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s