Vietnamese Nougat and Royal Rice Cakes. Vietnamesischer Nougat und kaiserliche Reiskuchen.

IMG_4860
Mè xửng

Sometimes the most interesting things while traveling are not discovered on purpose, but by incidence. On the way to the former imperial city of Huế we try to find something sweet in a snack shop. We cannot read what it is nor is anyone able to explain it in English, so we just give it a try. It is a sweet chewy mass covered with sesame and pieces of peanuts inside. Googling later we find out the sweet is called mè xửng, sometimes dubbed Vietnamese nougat. Of course it is no real nougat and the stickiness results from rice flour or tapioca starch. I have to admit this stuff is quite addictive though and we end up looking to buy more of it in Hue in the evening.

Sweet stuff is not enough. We need some savory food and head to the next vegetarian restaurant we can locate.  Though less difficult than let’s say in the Philippines, Vietnam is not an easy country for vegetarians. Somehow in Huế there is a greater choice than elsewhere however. Again we have no idea what we order and just try random things from the menu. Three styles of rice cake with different fillings wrapped in banana leaves arrive at the table: bánh bèo, bánh bột lọc and bánh nậm. At normal restaurants these are filled with meat and shrimp, but we get the vegetarian mock version which is pretty delicious as well. All three types are said to have originated from the region around Huế and were served to the emperor at the royal court.  It is not all phở soup and baguettes in Vietnam 😉   

IMG_4847
Bánh nậm

Manchmal entdeckt man die interessantesten Dinge auf Reisen ganz zufällig. Auf dem Weg in die ehemalige Kaiserstadt Huế versuchen wir unterwegs in einem Laden etwas Süßes zu kaufen. Wir haben keine Ahnung, was das ist, was wir in der Hand halten und die Englischkenntnisse der Verkäuferin sind auch nicht so gut, um uns das erklären zu können. Also lassen wir es auf einen Versuch ankommen. Es ist eine zähe, klebrige Masse, außen mit Sesam, innen ein paar Erdnussstückchen. Wir googeln später nach und finden heraus, dass die Süßigkeit Mè Xửng genannt wird, auch als vietnamesischer Nougat bekannt. Mit echtem Nougat hat das aber nicht viel zu tun und die Klebrigkeit kommt von Reismehl oder Tapiokastärke. Ich muss aber zugeben, dass diese Süßigkeit süchtig macht und wir beschließen, am Abend in der Stadt nach Nachschub zu suchen.

Süßkram reicht uns aber nicht aus. Wir brauchen etwas Herzhaftes und laufen zum nächstgelegenen vegetarischen Restaurant, das wir finden können. Obwohl es nicht ganz so schwierig ist wie beispielsweise auf den Philippinen, ist Vietnam für fleischlose Esser nicht das leichteste Land. Allerdings ist die Auswahl in Huế besser als anderswo im Land. Auch hier haben wir keine Ahnung, was wir bestellen sollen und wählen zufällig ein paar Gerichte von der Karte. Drei verschiedene Arten von Reiskuchen mit unterschiedlichen Füllungen kommen in Bananenblätter eingehüllt auf unserem Tisch an: Bánh Bèo, Bánh Bột Lọc und Bánh Nậm. Normalerweise sind die Reiskuchen mit Fleisch und Garnelen gefüllt, wir erhalten hier die vegetarische Ersatzvariante, die ausgesprochen lecker ist. Alle drei Arten der Reiskuchen stammen aus der Region um Huế und wurden dem Kaiser am imperialen Hof serviert. Es gibt also nicht nur Phở-Suppe und Baguettes in Vietnam 😉 

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s