Super Snorkeling Sunday. Super-Schnorchel-Sonntag.

IMG_4927

Moalboal at the southwestern coast of the Philippine island of Cebu is a rather unimpressive tourist village. There are some resorts, restaurants, villas, and homestays. Not too touristy, only few bars, no big road, only a small path next to the sea. The big white beach is a bit further away, best reached with motorized transport, we have not been there yet. The so-called beach in Moalboal itself is a tiny strip of rough sand almost disappearing during high tide. Watching the sunset is pretty nice here though.

The real treasures of the places are found under the sea however. You just get into the water with diving or snorkeling equipment and you will be amazed what is there so close to the shore. Not far from the coast is a drop-off which is even more impressive. It is a colorful coral garden, or I should better say a coral zoo since corals are animals despite their flower-like appearance. And we can spot turtles, big sea turtles, several times and swim with them. The jellyfish infestation varies from day to day, yesterday the place was almost tentacle-free, today it was a bit more difficult again. Nevertheless, I am impressed how much of variety exists so close to human settlements and with all the boat traffic. Together with Balicasag Island close to Bohol these both spots are a real paradise for snorkelers.

IMG_5031

Moalboal an der Südwestküste der philippinischen Insel Cebu ist eigentlich ein eher unscheinbarer Touristenort. Einige Hotels, Restaurants, Ferienbungalows. Nicht zu überlaufen, nur wenige Bars, keine große Straße, nur ein schmaler Pfad verläuft parallel zum Meer. Der große weiße Strand ist ein ganzes Stück weg, man kommt dort üblicherweise nur mit Motorrad, Autos oder Tricycles hin, wir waren dort jedoch noch nicht. Der “Strand” in Moalboal selbst ist nur ein kleiner Streifen mit grobkörnigem Sand und Kieseln, der bei Flut fast vollständig verschwindet. Die Sonnenuntergänge sind von hier aus jedoch ein hübscher Anblick.

Die wahren Schätze Moalboals befinden sich unter Wasser. Man schnappt sich einfach Maske, Schnorchel oder Tauchausrüstung und wird überrascht sein, was man so nah am Ort alles sieht. Und nicht weit vom Strand befindet sich auch ein Abhang unter Wasser, der nochmal ein Stückchen eindrucksvoller ist. Es ist ein wundervoller Korallengarten, oder besser gesagt ein Korallenzoo, da Korallen trotz ihres blumenartigen Erscheinungsbildes ja Tiere sind. Und wir sehen mehrere Male Schildkröten, große Meeresschildkröten, und schwimmen eine Weile mit ihnen. Die Quallenverseuchung variiert von Tag zu Tag, gestern war es nahezu quallenfrei, heute wieder etwas problematischer. Nichtsdestotrotz bin ich sehr beeindruckt, welche Artenvielfalt hier unter Wasser und so nahe an menschlichen Siedlungen bei all dem Bootsverkehr existiert. Zusammen mit Balicasag bei Bohol sind das beides wahrhaftig traumhafte Orte zum Schnorcheln.

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s