Sweet Kuningan. Süßes Kuningan.

I’ve been writing about the Balinese holiday Kuningan which is celebrated among the communities around the island. It consists of ceremonies and offerings mostly in the private compounds and therefore not that strongly visible to visitors. There is however another holiday the day after Kuningan which is called Manis Kuningan – Sweet Kuningan. It is a less serious day when people spend time with their families often for excursions or fun activities.

This is the day when we decide to do a trip to the surroundings of Ubud. The sites and the route are exactly the same as one year ago where I went on bicycle sweating and cursing. So why I am doing the same stuff again? This time I am bringing my family showing them a bit of Bali and of course we go more comfortably by private car. First stop are the rice terraces of Tegalalang. We have a short hike over there. I am okay with being asked for donations for the maintenance of the site but being asked again and again in each of the huts built along the pathways is  bit annoying. Nevertheless it is a beautiful view. After that we go to a coffee plantations. I don’t really like these places because they use the zibet cats to produce their delicacy Coffee Luwak, but my family enjoys the site.

dav

We go on to the holy springs of Tirta Empul. I was already horrified imagining the crowds of tourists and locals in this temple which is quite popular even when there is no holiday. I thought about taking a holy bath but seeing the amount of people having their purifying ritual baths in a neverending queue we skip this plan. The good thing about the Manis Kuningan holiday was another ceremony of some villagers performed in the temple, including offerings, gamelan music, and ritual dances. Very interesting to watch.

Finally we go down the many steps to the cave temples of Gunung Kawi. Going there by car I found the final steps down and up much easier than walking when you have cycles 25 kilometers uphill in the Balinese heat. And of course this is only a half-day tour for us. Last time I wrote about going cycles visiting these places around Ubud. And this year I have completed another cycle.

cof

Ich habe bereits über den balinesischen Feiertag Kuningan geschrieben. Er besteht aus Zeremonien und Opfergaben, die meistens auf den privaten Grundstücken stattfinden und für Touristen oft nicht direkt beobachtet werden können. Es gibt jedoch einen weiteren Feiertag am Tag nach Kuningan, der Manis Kuningan heißt: Süßes Kuningan. Dieser Tag wird weniger ernst begangen, sondern meistens im Kreise der Familienangehörigen, oft mit Ausflügen und Unternehmungen.

Genau an diesem Tag entscheiden wir uns für einen Ausflug in die Umgebung von Ubud. Die Orte, die wir anpeilen, und die Fahrstrecke sind genau dieselben wie vor einem Jahr, als ich hier per Fahrrad schwitzend und fluchend unterwegs war. Warum mache ich dann dasselbe nochmal? Dieses Mal habe ich meine Familie mitgebracht und zeige ihnen ein wenig von Bali. Und wir fahren natürlich ganz bequem im Auto. Die erste Station sind die Reisterrassen von Tegalalang. Dort wandern wir kurz umher. Ich finde es prinzipiell schon in Ordnung, wenn man um Spenden für die Erhaltung der Anlagen gebeten wird, aber nacheinander an verschiedenen Stellen immer wieder von neuem gefragt zu werden, grenzt schon an Wegelagerei. Aber der Ausblick ist freilich wunderschön. Danach besichtigen wir eine Kaffeeplantage. Ich mag diese Orte nicht sonderlich, da man dort Zibetkatzen dazu benutzt, um den Luxuskaffee Luwak herzustellen, aber meiner Familie gefällt es ganz gut.

cof

Wir fahren weiter zu den heiligen Quellen von Tirta Empul. Ich habe mir im Geiste schon eine Horrorvorstellung von Touristenhorden und Massen an Balinesen ausgemalt, denn der Tempel ist auch an normalen Tagen schon recht voll und beliebt. Und ich überlege, selbst ein heiliges Bad zu nehmen. Nachdem aber die Massen an Menschen zu sehen sind, die sich dort in einer endlosen Schlange für ihr reinigendes Bad eingereiht haben, sehe ich von dem Vorhaben ab. Das gute an Manis Kuningan wiederum ist die Zeremonie, die im Tempel stattfindet. Eine Dorfgemeinschaft betet dort, bringt Opfergaben, spielt Gamelanmusik und führt rituelle Tänze auf. Wirklich interessant und faszinierend.

dav

Schließlich gehen wir die Stufen zum Felsentempel von Gunung Kawi herab. Jetzt wo wir per Auto hier sind, fallen mir die Stufen runter und wieder hoch deutlich leichter als wenn man vorher eine 25 Kilometer-Fahrradtour bergauf in der prallen Sonne hinter sich hat. Im letzten Jahr habe ich über Räder und Zyklen geschrieben, als es um meine Erfahrungen in Ubud ging. Und mit dem Ausflug in diesem Jahr vollführe ich einen neuen Zyklus.

Advertisements

2 thoughts on “Sweet Kuningan. Süßes Kuningan.”

  1. Witzig, ich hab letztes Wochenende fast die gleiche Tour durch. Mit dem Roller zu den Reisterassen, danach zum Gunung Kawi, und danach war Tirta Empul geplant. Nachdem ich unzählige Touri-Busse da stehen hab sehen, hab ich mir das dann aber auch gespart!
    Kann alles unterschreiben was du hier schreibst! Und du musst ja echt wahnsinnig sein, die Tour mit dem Fahrrad zu unternehmen. Ich wäre gestorben 😀

    Liked by 1 person

    1. An sich ist das alles schon recht schön, aber oft ziemlich voll, wie du auch sagst. Also hätte ich damals gewusst was das für ne Fahrradtour wird, hätte ich die sicherlich nicht so naiv gestartet, aber die Dame aus unserem Homestay von damals meinte, für “junge Leute” wie mich wäre das ein Klacks. Ich bin aber an dem Tag um ein paar Jahre gealtert 😉

      Liked by 1 person

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s