Speyer. Where German Emperors and Chancellors rest in peace. Wo deutsche Kaiser und Kanzler ruhen.

Today we visit the small town of Speyer in southwestern Germany. Despite its size it has some historical significance as it was once a Free Imperial City in the Holy German Empire. Its main draw is the large Imperial Cathedral.

cof

On the way from the train station to the historical center we pass a green park and think it is a good idea to cross it making a shortcut. Suddenly we see some people standing what appears to be a fresh grave. And indeed it is the very simple wooden grave of the recently deceased former German chancellor Helmut Kohl. A few flowers, not many, lie beside the grave. In my childhood I could never imagine there would be another chancellor than Kohl, he appeared kind of eternal. He has remained a controversial figure through out his political career. He has his merits and maybe I would not even be able to stand here if he had not fought for German unity. On the other hand he was a corrupt and power-driven politican who was destructive for friends and enemies alike.

Finally we reach the large impressive cathedral with typical Romanesque architecture. It is very simple from the inside, not much in the sense of imagery or decorations. Some of the former German emperors are buried here. From the cathedral we walk to the river Rhine and back towards the historical center. Speyer has a cute pedestrian zone with nice cafes and restaurants. We have some ice-cream before we head back to the train station.

cof

Heute besuchen wir das Städtchen Speyer in Rheinland-Pfalz. Trotz seiner beschaulichen Größe hat der Ort eine historische Bedeutung als freie Reichsstadt im Heiligen Römischen Reich. Die meisten Besucher kommen wegen des Kaiserdoms.

Auf dem Weg vom Bahnhof zur Altstadt kommen wir an einem grünen Park vorbei und halten es für eine gute Idee, dort hindurch zu laufen, um den Weg abzukürzen. Auf einmal sehen wir, dass ein paar Menschen an etwas stehen, dass wie ein frisches Grab aussieht. Und tatsächlich ist es das sehr in simpel gehaltene, hölzerne Grab von Helmut Kohl. Ein paar Blumen, nicht sehr viele, liegen vor dem Grab. In meiner Kindheit und Jugend konnte ich mir nicht vorstellen, dass es einen anderen Bundeskanzler als Helmut Kohl geben könnte. Er war irgendwie eine Ewigkeitsfigur. Während seiner politischen Laufbahn ist er ja durchaus recht kontrovers gewesen. Einerseits hat er seine Verdienste um die deutsche Wiedervereinigung und ohne ihn würde ich womöglich gar nicht hier stehen. Auf der anderen Seite war er auch ein korrupter und machtgieriger Politiker, der Freund und Feind gleichermaßen auch viel Schaden zugefügt hat.

cof

Schließlich erreichen wir den eindrucksvollen Dom im romanischen Architekturstil. Auch das Innere ist sehr schlicht gehalten, kaum Dekorationen oder Bilder. Einige der deutschen Kaiser sind hier begraben. Vom Dom aus spazieren wir zum Rhein und wieder zurück in die Altstadt. Ex-Ministerpräsident Bernhard Vogel hält eine Lesung vor alten Leuten. Ansonsten hat Speyer eine hübsche Fußgängerzone mit netten Restaurants und Cafés. Wir gönnen uns ein Eis, bevor es wieder zurück Richtung Bahnhof geht.

cof

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

w

Connecting to %s